Neues Firmengebäude

Neue Lösung von Atinel im Bereich der Produktpalettierung

FlexiPall

Was macht FlexiPall zu Ihrem idealen Partner für die Palettierung von Produkten?

  • MOBILITÄT – einfache und unkomplizierte Positionierung und Platzierung von FlexiPall auf die Produktionsfläche – abhängig von den Anforderungen und Möglichkeiten der Verpackungslinien
  • MODULARITÄT – erweiterbar mit einem Papiereinzugsständer für Pappkartons in Abhängigkeit von der Fördererposition der Verpackungslinie
  • KOMPAKTES DESIGNFlexiPall hat eine Größe von einer Standard-EU-Palette
  • EINFACHE BEDIENUNG – schnelle Schulung von neuen Bedienern dank einer benutzerfreundlichen Applikation (ca. 15 Minuten – zehnmal schneller als auf den Systemen der Konkurrenz)
  • ZUSAMMENARBEIT – ermöglicht einen gleichzeitigen, reibungslosen und sicheren Betrieb von Bediener und FlexiPall (es muss kein zusätzlicher Schutzzaun um den Roboter herum gebaut werden)
  • GREIFER KONSTRUKTION – In Bezug auf das Palettierprodukt kann der Greifer je nach Kundenspezifikation speziell entworfen oder maßgeschneidert werden
  • KAPAZITÄT – Palettiergeschwindigkeit bis zu 7 Kartons/Produkte pro Minute, ein maximales Gewicht des Kartons/Produktes beträgt 8 kg (höhere Traglast ist mit einem größeren kollaborativen Roboter möglich)
  • ZUFRIEDENHEIT UND GESUNDHEIT DER MITARBEITERFlexiPall erledigt monotone und anstrengende Arbeit die sich auf Dauer auf die Gesundheit der, dafür eingesetzter, Mitterbeiter auswirken könnte. Mit der Nutzung von FlexiPall steigt automatisch die Zufriedenheit der Miterbeiter und ihre Gesundheit wird gleichzeitig gefördert.
  • KUNDENUNTERSTÜTZUNG – Bei der Inbetriebnahme und beim Produktionsstart steht eine Fernunterstützung zur Verfügung

Die Entwicklung und das Design von FlexiPall wurden vollständig von der Entwicklungsabteilung von Atinel durchgeführt, während die Applikation in der Zusammenarbeit mit dem Endkunden, gemäß seinen Anforderungen, maßgeschneidert wurde.

Wie kann FlexiPall Ihrem Unternehmen helfen? Für weitere Informationen zu FlexiPall können Sie uns per E-Mail unter info@atinel.hr kontaktieren.

EU FINANZIERTE PROJEKTE

EU PROJEKTE

PROJEKTNAME

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens ATINEL d.o.o.

KURZE BESCHREIBUNG

Ziel des Projekts ist die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens durch die Errichtung von Abteilungen für Elektrodesign, Simulation und Virtuelle Inbetriebnahme mit neuen Technologien und Werkzeugen. Das reduziert die Arbeit Vor-Ort, verbessert die Arbeitsbedingungen und motiviert die Mitarbeiter. Die Zielgruppe des Projekts sind jetzige und zukünftigen Mitarbeiter des Unternehmens. Die Bedürfnisse der Zielgruppe sind ein sicheres und angemessenes Einkommen, Arbeit in ihrem Beruf, Möglichkeiten für Weiterbildung und Aufwertung des vorhandenen Wissens. Die Endanwender sind Atinel-Kunden, Studenten von technischen Hochschulen (FOI, FER, FSB), mit denen Atinel die Zusammenarbeit durch Bildungsprojekte ermöglicht, wie auch die breite Gemeinschaft die durch die allgemeinen Geschäftstätigkeiten, von der Firma Atinel, profitiert. Darüber hinaus dient Atinel als Beispiel der guten Praxis für andere Unternehmer.

ZIELE UND ERWARTETE PROJEKTERGEBNISSE

Die Projektaktivitäten umfassen die Beschaffung der Ausrüstung und speziellen Software-Tools für das Elektrodesign und die Simulation von Roboterstationen mit der Virtuellen Inbetriebnahme, die Schulung von Mitarbeiter für die Arbeit mit neuen Werkzeugen, die Gestaltung von Geschäftsräumen in einer neuen Geschäftseinheit und die Promotion des Projekts durch Werbe- und Sichtbarkeitselemente.

Die Durchführung des Projekts trägt zur nachhaltigen Entwicklung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens und Erhaltung von Arbeitsplätzen bei. Das Projekt wird durch die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens direkten einen Einfluss auf den Anstieg des Geschäftsvolumens und damit auf die Rekrutierung hoch qualifizierter Mitarbeiter haben.

Die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit steigert die Kompetenz, Kapazität und die Einnahmen vom Unternehmen. Dies trägt unmittelbar zur Stärkung von kleinen und mittelgroßen Unternehmen sowie der wirtschaftlichen und sozialen Leistungen in der Republik Kroatien bei.

WERT DES PROJEKTS

Gesamtprojektwert: 707.100,00 HRK

Gesamtbetrag der beihilfefähigen Kosten: 707.100,00 HRK

Die Höhe der EU-Kofinanzierung: 300.000,00 HRK

Eigene Ressourcen: 407.100,00 HRK

Projektdurchführungszeitraum: 07.11.2016. – 07. 01. 2018.

KONTAKTPERSONEN

Krešimir Androlić, Geschäftsführer

Tel: 00 385 42 641 143

INTERNETSEITEN

Strukturfonds – http://www.strukturnifondovi.hr

Operationelles Programm für Wettbewerbsfähigkeit und Kohäsion 2014-2020 – http://www.strukturnifondovi.hr/op-konkurentnost-i-kohezija-2014-2020-779

erhöhung des geschäftsvolumens

ATINEL d.o.o. - NEUES FIRMENGEBÄUDE

  • Wir bauen ein neues Firmengebäude mit einer Produktionshalle.
  • Durch die Erhöhung des Geschäftsvolumens entstand die Notwendigkeit zusätzliche Geschäftskapazitäten zu schaffen und Vereinheitlichung von allen Dienstleistungen an einem Ort zu ermöglichen.
  • Das Design und das Hauptprojekt wurden entworfen und eine Baugenehmigung wurde erteilt.
  • Der geplante Baubeginn ist Anfang 2018.

ATINEL d.o.o. - Siemens - Elektro Maschinenbauschule Varaždin

PLC CHALLENGE 2017

  • Am 10.06.2017. wurde zum ersten Mal der Wettbewerb für SPS-Programmierung von ATINEL d.o.o., Siemens und Elektro-Maschinenbauschule Varaždin organisiert.
  • Der Wettbewerb fand in den Räumlichkeiten von der Elektro-Maschinenbauschule in Varaždin statt.
  • Jeder Teilnehmer wurde mit einem Arbeitsplatz mit der notwendigen Hardware und Software ausgestattet.
  • Der Arbeitsplatz bestand aus einem Laptop mit installierter TIA-Software (TIA Portal STEP7 Basic) zur Programmierung der Basic PLCs (SIMATIC S7-1200 CPU 1214C DC/DC/DC) und Programmierung von Touchscreens (HMIs, WinCC Basic) sowie mit einen Schrank-Panel mit montierten und  teilweise vorgefertigten CPU-, Power- und Ein- / Ausgangsementen. Die benötigten Tools für die elektrische Fertigstellung wurden auch bereitgestellt.
  • Die Teilnehmer wurden von erfahrenen Ingenieuren betreut, die die ganze Zeit für Fragen zur Verfügung gestanden haben. Die besten Teilnehmer erhielten wertvolle Preise und Auszeichnungen.
  • Lesen Sie mehr über den Wettbewerb unter www.varazdinski.hr an der Adresse: http://varazdinski.rtl.hr/gospodarstvo/foto-filip-hleb-najbolji-na-natjecanju-plc-challenge-2017-odrzanom-u-mec-u 

challengelogoi